04 April 2008

Nähkurs nur für Mama

Gestern abend war Nähkurs angesagt. Darauf habe ich mich lange gefreut - nicht, dass ich einen Nähkurs nötig hätte, aber Mama will ja auch mal "Ausgang" *grins*.

Und Spass hat es wirklich gemacht! Winke mal schnell zu euch rüber, Ihr Lieben!

Ausbeute war zwar geringt, weil ich gestern mittag noch gemeint habe, mit Unachtsamkeit kann man trotzdem noch einen Faden abschneiden - und dabei habe ich die halbe Fingerkuppe des linken Daumens gleich mit erwischt, weil ich nach meinen beiden Dämchen geschaut habe und nicht auf die Schere.... sehr ärgerlich. Und davon werde ich wohl leider noch eine Weile etwas haben. Und es ist erstaunlich, für was man auch als Rechtshänder den linken Daumen eigentlich alles bräuchte. Und bei jeder Bewegung und unbedachten Berührung pocht es wieder und blutet erneut.... So ein Käse!

Naja, da muss ich jetzt durch. Wird schon wieder werden. Frau ist da ja nicht zimperlich.

Ich habe dann gestern Abend einfach Schnitte rauskopiert - eine Arbeit, die ich eigentlich nicht unbedingt gerne mache und gerne liegenbleibt. In Gesellschaft geht es leichter von der Hand und so war es gestern auch: geschafft habe ich Antonella und Oland für mich, das Blusentop und Laura für meine Dämchen und Zoe für die Jungenkollektion. Zu Römö bin ich nicht mehr gekommen - aber vielleicht mache ich das heute noch, wo der Schwung gerade anhält.

Und wenn der Rock wirklich so schnell und einfach zu nähen ist, wäre das natürlich eine tolle Sache für den nächsten Stoffabend - Ideen hätte ich ja genug und der Stoffabend ist heute in 2 Wochen.

Bis dahin wollen aber natürlich erst noch die schönen neuen Kleidchen von letzter Woche fertig gemacht werden. Da werde ich mir aber dieses Wochenende nicht viel vornehmen können, weil ich den Daumen wirklich kaum benutzen kann. Und das ist sowas von ärgerlich.....
Kommentar veröffentlichen