06 November 2016

Ordnerhülle als Geschenk

Hallo ihr Lieben,

die mittlere Tochter ist öfter auf Geburtstagen eingeladen. Und ich freue mich immer, wenn dann auch der Wunsch nach etwas Selbstgemachtem kommt.





Schon lange wollte ich einmal wieder eine Ordnerhülle nähen. Und so war die Idee schnell da: lustige Punkte für ein fröhliches Mädchen. Ich hoffe, Emily freut sich.



Und Victoria hat natürlich auch gleich Bedarf angemeldet. Ist mir nicht ganz unrecht, denn so kann ich mit mehreren Designs und Ideen experimentieren.

Ich fürchte aber, sie wird noch ein bisschen warten müssen, denn die Maschinen werden nun eingepackt. Aber Nikolaus ist ja nicht mehr weit ;)

Seid lieb gegrüßt,
eure Jennifer

26 Oktober 2016

"La Passion" im Oktober

Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch ein wenig an den Fortschritten meines "La Passion" teilhaben lassen und da ich in den kommenden Wochen wohl kaum Zeit für ihn haben werde, sich aber im November der Anfang jährt, gibt es ein paar neue Bilder für euch.


Die innere Runde hatte ich euch ja schon gezeigt. Die war auch relativ schnell fertig. Am Anfang ist man noch voll motiviert, allerdings hat sich hier schon der Abschluss in den beiden unifarbenen Rändern sehr gezogen.

Als das aber geschafft war, ging es wieder mit neuem Elan voran.


Die große äußere Runde geht weiter mit 6 Rauten und 6 großen Hexagon-Elementen. Dazu kommen über 100 kleine und 16 große Blüten.

Ich habe mich für den altrosa Hintergrund entschieden und entgegen der Anleitung die kleineren Blüten nicht bunt, sondern alle weiß gemacht.

Das Bild zeigt den Zwischenstand im Sommer. Die ersten beiden Elemente habe ich angenäht, damit ich ein Gefühl bekomme, wie die große Runde wirken wird mit den ausgesuchten Farbzusammenstellungen.


Nachdem mir das soweit sehr gut gefallen hat, habe ich begonnen, die restlichen 5 Rauten zu arbeiten.

Mittlerweile sind die Rauten fertig, die großen Blüten sind alle schon angenäht und ca die Hälfte der weißen kleinen Blüten ist auch angenäht, inklusive Hintergrund.



Das Nähstück ist mittlerweile zu beachtlicher Größe angewachsen und da es einfacher ist, mit kleineren Stücken zu arbeiten (insbesondere bei höheren Außentemperaturen), bin ich dazu übergegangen, nicht die Rauten direkt anzunähen, sondern den oberen Teil erst fertig zu machen.

Und auch den äußeren Rand habe ich angefangen. Erstens auch um zu sehen, ob mir die Farbzusammenstellung so gefällt. Aber auch, um diese riesige große Runde ein wenig aufzuteilen. Und so nähe ich immer mal wieder einen Schwung einfarbige an den Rand, damit ich nicht am Ende dran sitze und eintönig "Kilometer schrubben" muss.

In der Zwischenzeit liegen hier die restlichen 3 Rauten auf dem Tisch, ebenso die angefangenen restlichen Medallions und ich arbeite an den kleineren Stücken immer mal wieder auf der Couch, wenn ich Lust habe. 

Im Moment ist es schwer, sich zu motivieren, da sich die große Runde - insbesondere der altrosa Rand - schon sehr hinziehen können. Aber Stück für Stück wächst er und wenn man ihn dann so ausgebreitet vor sich sieht und sich langsam erkennen lässt, wie wunderbar (und riesig) dieser Quilt werden wird, dann ist die Motivation doch schnell wieder da.


Die nächsten Wochen stehen hier aber andere Pläne an und ich hoffe, dass ich Ende des Jahres noch ein paar Fortschritte zeigen kann, wenn sich der Trubel gelegt hat und ich wieder ein wenig Zeit und Muße habe, an diesem Traumstück weiter zu arbeiten.

Für heute seid alle lieb gegrüßt,
eure Jennifer