07 Dezember 2007

Dreiste Diebe auf dem Weihnachtsmarkt

Hallo Ihr Lieben,

man glaubt es kaum, aber auch in der Vorweihnachtszeit treiben ganz besonders dreiste Zeitgenossen ihr Unwesen auf dem Wieslocher Weihnachtsmarkt....

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben sie in der Innenstadt alle Weihnachtsmarkt-Standhütten aufgebrochen. Es ist schon erstaunlich, wieviel Zeit die gehabt haben müssen, um 20 Hütten aufzubrechen - in aller Ruhe...... Sowas Unfaßbares! Ich kann es immer noch kaum glauben!

Alle Hütten waren aufgebrochen und ich bin gestern bei Standöffnung schon von Polizei und Gemeindebeauftragtem empfangen worden. Ich habe sofort alles gecheckt und bei mir wurde weder geklaut noch randaliert - dem Himmel sei Dank. Sogar der CD-Player war noch da und Geld habe ich grundsätzlich nie über Nacht in der Hütte.

Leider hatten Andere nicht so viel Glück wie ich: ich denke, meine Artikel sind wohl "zu speziell", um sie zu versilbern - das fällt sofort auf. Die Nachbarhütte wurde um Adventsgestecke und Marmelade erleichtert - man stelle sich das mal vor..... *kopfschüttel*

Aber das ist noch verschmerzbar - eine andere Hütte mit Modeschmuck hatte leider nicht so viel Glück: alles komplett ausgeräumt. Was für ein Schock!

Lieber Dieb: wenn du das hier liest, weil du dich nicht nur nachts auf dem Weihnachtsmarkt rumtreibst, sondern tagsüber auch im Internet: schäm dich mal ganz gründlich, gehe in dich und stelle dich freiwillig! Falls nicht, kannst du sicher sein, daß dich der Schluckauf dein Leben lang begleiten wird....

Kennt ihr das: meine Oma sagte immer, wenn man Schluckauf hat, denkt jemand böse über/an dich......... *ganzgemeingrins*

Also echt - sowas Dreistes - das Ganze wird mich gedanklich noch eine Weile begleiten, befürchte ich.
Kommentar veröffentlichen