24 Februar 2010

Viele Fragen - mal ein paar Antworten

Hallo Ihr Lieben,

ich bekomme immer wieder Anfragen von Bloggerkolleginnen, wann ich denn "das Alles" immer machen/schaffen/wuppen würde??

Das ist eigentlich ganz einfach: es ist keine Zauberei :o)

Ich versuche einfach heute mal spontan, meinen Tag zu schildern, damit ihr seht, wie einfach es ist, alles im Griff zu behalten. Mit ein wenig Organisation geht nämlich alles....!

**********

Mein Tag beginnt in der Regel zwischen 6 und 7 Uhr morgens: erst mit dem Hund eine Runde laufen, danach Frühstück vorbereiten für die komplette Familie. Essen für Kindergarten und Schule vorbereiten und dann die Kids wecken und fertig machen.

Dann wird gemeinsam gefrühstückt, der Tag besprochen und Termine abgeklärt. Die beiden Großen gehen alleine zur Schule, Papa und Victoria brechen dann gemeinsam in den Kindergarten und zur Arbeit auf.

**********

Dann wird der Haushalt erledigt - das ist meist bis spätestens 8:30 oder 9:00 Uhr alles "durch". Dann bin ich ehrlich und gönne mir eine kleine Pause - mit Kaffee und Blogrunde :o)

Danach wird im Haushalt gründlicher sauber gemacht - ich arbeite streng nach Plan, den ich in meinem Forum täglich "vorgeschrieben" bekomme (wer möchte, kann gerne Tipps bekommen!) und seit ich mich daran halte, habe ich wirklich alles im Griff und es ist keine tägliche Plagerei sondern wirklich mit Spass abzuhaken!

**********

Dann laufe ich die große Runde mit Einstein - heute haben wird das mit dem Kindergartenweg verknüpft - ja, unsere 3-jährige ist heute 1 Std in den Kindergarten gelaufen! Wäre wohl auch schneller gegangen, aber ein Kind, dass alles betrachten und erfragen muss und ein Hund, der den neuen Weg noch erschnüffeln muss, verlangsamen so einen Marsch doch erheblich *lach*

Ich halte nichts von verweichlichten Kindern, unsere Kinder laufen viel und gerne und bei Wind und Wetter und sind deshalb auch so gut wie nie krank. Würden wir das nicht alle gerne machen, hätten wir uns keinen Hund angeschafft *lach*

Und jetzt sind wir schon wieder daheim - das "Soll-Pensum" für heute ist bereits erledigt, dabei habe ich schon 2 Spaziergänge genossen, einen wunderschönen Sonnenaufgang gesehen, frische Luft belebt eben ungemein und jetzt gehe ich an die "Arbeit".

**********

Nachdem ich meinen Kaffee gentrunken habe (selbstverständlich! *lach*), wird genäht.

Ab 14 Uhr sind dann alle 3 Kids wieder zu Hause und ich habe mein Tagesgeschäft schon erledigt und kann mich dann voll und ganz den Kindern widmen - gemeinsames Essen, Hausaufgaben machen, in den Sport gehen oder spielen oder etwas anderes unternehmen.

Im Moment betteln beide Großen ständig darum, wer jetzt noch eine Runde mit dem Hund raus darf und ich finde das prima - viel frische Luft und gesunde Kinder und ein glücklicher Hund sind Lohn und Glück der Welt!

**********

Abends wird noch gemeinsam gekocht. Ganz wichtig: die gemeinsamen Mahlzeiten, bei denen immer alles besprochen werden kann - ein wichtiger Bestandteil des Familienzusammenhaltes.

Und ehrlich - wir erziehen unsere Kinder dazu, dass sie mit anpacken - denn ein 5-Personen-Haushalt mit Hund und Katze lässt sich halt doch nicht einfach mit Links wuppen. Aber es hat noch keinem Kind geschadet, wenn es nach dem Essen schnell den Tisch mit abräumt oder mal den Tisch deckt und sein eigenes Zimmer in Ordnung hält, damit ich nicht hinter ihnen herräumen muss.

Ohne Unterstützung von Papa und Kids wäre alles zwar nicht unmöglich, aber schwieriger. Und so lernen die Kids schon früh, dass sie auch Verantwortung tragen (können) und sich ins Familienleben mit einbringen - umso mehr Zeit habe ich für sie, wenn die Freizeit nicht mit aufräumen und Haushalt vertan wird. Zumal wir nicht auf Unterstützung von Außen zählen können, da Omas und Opas zu weit weg wohnen, also müssen auch alle mit anpacken, damit der Familienbetrieb rund läuft.

**********

Ihr seht - es ist wirklich keine Zauberei - nur Organisation! Und die mit Plan, Sinn und Verstand! Und ich denke, jede Mutter, ob sie arbeiten geht oder nicht, Kinder versorgt und den Haushalt am Laufen halten muss, macht es nicht anders. Und hext oder zaubert dabei auch nicht mehr oder weniger als ich auch :o)

In diesem Sinne - ich wünsche euch da draußen ein glückliches, erfülltes Leben mit ein wenig Organisation aber auch ein wenig Muße für kleine Pausen des Glücks, Innehaltens, Genießen des Lebens! Genießt jeden Tag, geht ihn positiv an, das Leben hat euch so viel zu bieten, wenn ihr es zulasst!

Ich umarme euch alle! Und sorry, dass es heute mal ein bisschen länger geworden ist :o) Aber ich denke, so habt ihr mal einen Eindruck, wie das "bei uns so läuft"....

Und wenn ihr immer noch Fragen habt, gerne her damit! Schickt mir eine Mail, ich verrate auch gerne das Forum und wie das geht mit den "Haushaltsroutinen"!

Ganz liebe Grüße, Eure Jennifer

**********

EDIT: hier ist der Forumslink für alle Interessierten! Dort anmelden ist kostenlos, aber garantiert nicht umsonst ;o) Und dann bei den "Casamails" anmelden - alles weitere wird dort erklärt - viel Freude euch beim Durchorganisieren eures Haushaltes!
Kommentar veröffentlichen