16 Mai 2007

Mein Blumengarten

Hallo,

ich möchte ja auch einen schönen Blumengarten haben, also habe ich mich im Urlaub mal hingesetzt und ein wenig ausprobiert, ob mir das überhaupt Spaß macht. Da der ganze Quilt von Hand genäht und auch gequiltet wird, mußte ich mir das gut überlegen.

Ich habe also erstmal die erste Blüte ausprobiert und das macht wirklich Spaß, ist total entspannend und man kann es überall mit hinnehmen - echt praktisch :)

Also nach dem ersten Ausprobieren - ich wollte ja nurmal schauen, wie und ob es geht - bin ich dann mit 3 fertigen Blumen und 2 weiteren zugeschnittenen und jede Menge ausgeschnittener Schablonen heimgekommen :)



Hier sind schonmal die ersten 3 fertigen Blüten aus dem Urlaub. Mittlerweile habe ich 5 fertig und weitere in Arbeit - das macht wirklich süchtig.

Nun schnell "wie es dazu kam": angeregt durch den Thread bei der Hobbyschneiderin und langem Überlegen, habe ich mich entschieden, daß ich auch so einen Blumengarten haben will.

Ich möchte allerdings nicht meine Reste verwerten, sondern möchte mir meinen ganz persönlichen Rosengarten nähen - d.h. im möchte nur Rosenstoffe verwenden. Zunächst werde ich mal die Stoffe nehmen, die von meiner Patchwork-Rosen-Decke übrig sind (ok, doch ein wenig Resteverwertung) - danach werde ich mal sehen, was mir an schönen Rosenstoffen unterkommt für den Rest der Decke.

Da mir aber nicht so gut gefällt, wenn die Rosenstoffe (die ja alle den selben Grundton haben) direkt aneinander genäht sind, werde ich wohl einen Hintergrund machen. Dazu dient mir als Vorlage eine andere Burda, die ebenfalls einen Blumengarten enthält. Ich werde also beide Burda-Vorlagen miteinander kombinieren und freu mich auf das fertige Ergebnis - auch wenn das wohl ein Jahrhundertprojekt werden wird - denn für die erste Blumengarten-Version braucht man 129 Blüten plus den Rand.

Auf was hab ich mich da wohl eingelassen? *grins*
Kommentar veröffentlichen